Erfreulicher Saisonauftakt für unseren Nachwuchs

15.09.2019

IMG-20190915-WA0008-2In den letzten Wochen wurde fleißig trainiert, und jetzt bot sich am Wochenende beim 1. Durchgang der ÖTTV-Nachwuchs-Superliga in Kapfenberg für unsere Nachwuchsspieler die Gelegenheit, sich in einer harten Konkurrenz zu beweisen. Wir waren mit insgesamt 13 Spielern am Start, und diese Zahl brachte uns kein Unglück! Beginnen wir den Bericht mit dem einzigen Gruppensieg, den Lionel Stift nach einer eindrucksvollen Leistung in der Gruppe 4 feiern durfte (siehe Foto links). In der selben Gruppe spielte auch Hsiao Zach lange Zeit um den Aufstieg mit, er musste sich schließlich aber mit Rang 8 zufrieden geben. – In der Gruppe 1 lieferte Lukas Gruber am Samstag ausgezeichnete Leistungen ab, Rang 2 in der Vorrunde war der Lohn. Am Sonntag lief es für ihn dann nicht so gut, er landete schlussendlich auf dem 10. Gesamtrang. Erstmals in der Gruppe 1 mit dabei war Laurin Groier, und er schlug sich beachtlich. Mit dem 17. Platz (unter 24 Startern) schaffte er sogar den Klassenerhalt, womit er nicht wirklich rechnen durfte. – In der Gruppe 2 hatten wir drei Spieler am Start. Stefan Lucanin schaffte als Einziger nach einem tollen Kampf gegen Anton Vernydub im letzten Vorrundeneinzel den Sprung in die obere Hälfte, dort konnte er aber nicht mehr zusetzen und belegte den 12. Platz. Hauchdünn scheiterte Erik Seper, trotz zweier Siege musste er ins untere Play-Off. Nach einer überaus knappen Niederlage (10:12 im 5. Satz) in der zweiten Runde (nach einem Freilos) musste er leider als einziger unserer Equipe absteigen. Stefan Zaric spielte einen katastrophalen Samstag (kein einziger Sieg), rehabilitierte sich aber am Sonntag und schaffte mit sehr guten Leistungen sogar noch den Klassenerhalt.

In der Gruppe 3 war Paul Dobretsberger am Start, am Samstag spielte er zu ängstlich und vorsichtig, am Sonntag zeigte er aber eindrucksvoll, was in ihm steckt und was wir von ihm in Zukunft erhoffen dürfen. Über die Gruppe 4 wurde eingangs berichtet. Bei den Einsteigern blieb Stephan Wyss bis zu seinen beiden letzten Partien ungeschlagen, dann war ein wenig die Luft draußen. Mit Rang 4 schaffte aber auch er den Aufstieg in Gruppe 3. Anton Kahofer spielte sehr brav und landete auf Rang 9. Auch er könnte schon bei einem der nächsten Turniere den Aufstieg schaffen. Bei den Einsteigern U13 spielte vor allem Hsiao Luke sehr brav (10. Platz), aber auch Nikola Stadler und Jan Stejskal verkauften sich sehr gut.

Insgesamt durfte unser engagiertes Trainer- und Betreuerteam mit dem Auftreten, den Leistungen und den Ergebnissen sehr zufrieden sein. Wir sind auf einem guten Weg – nur weiter so.

Sehr gute Bilanz bei den 14. ASVÖ-TT-Landesvergleichskämpfen 2019

08.09.2019

20190901_175239Erstmals waren Spieler von sechs verschiedenen Vereinen bei ASVÖ-Landesvergleichskämpfen am Start, am Gesamtbild der Ergebnislisten änderte sich nicht viel. Bei den Nachwuchsbewerben gewannen unsere Spieler acht von neun Bewerben, in der Allgemeinen Klasse waren es acht von zehn. Erstmals nach vielen Jahren stellten wir aber nicht den Sieger im Hauptbewerb, dem Herren-Einzel. Die Bundesliga-Stars mussten passen und die Liga-Spieler waren noch nicht in Bestform beziehungsweise angeschlagen. Otto Graf und Stefan Lucanin (im Bild links) holten gemeinsam nicht weniger als sieben Pokale, Stefan Lucanin alleine gewann nicht weniger als vier Bewerbe (U21, U18, Herren-Doppel, Einzel-B). Drei Siege errang Susanne Airnhof (Damen-Einzel, Damen-Doppel und Einzel-F). Zwei Titel errangen auch Paul Dobretsberger und Benjamin Singewald, der ein sensationelles Comeback nach einer längeren Spielpause feiern konnte.

ASVÖ LVK 2019 U11Sehr erfreulich waren aber auch die Leistungen unserer Turnierneulinge Abdul Hamdard und Noah Morbitzer. Insgesamt dürfen wir jedenfalls mit diesem Saisonauftakt sehr zufrieden sein. Die Ergebnisse auf einem Blick:

Herren-Einzel: 1. Davidov (OLY), 2. Poscher (LSV); Damen-Einzel: 1. Airnhof, 2. Strauß P.; Herren-Doppel: 1. Graf/Lucanin, 2. Strauß G./Kordic; Damen-Doppel: 1. Strauß P./Airnhof, 2. Vodnyanszky/Komina; Mixed-Doppel: 1. Panner/Strauß P., 2. Kordic/Airnhof; Einzel-B: 1. Lucanin, 2.Kovacs; Einzel-C: 1. Singewald, 2. Panner; Einzel-D: 1. Singewald, 2. Manu

ASVÖ LVK 2019 U15-U13U21-Einzel-A: 1. Lucanin, 2. Graf, 3. Dobretsberger; U21-B: 1. Schörkhuber, 2. Hamdard, 3. Wurm; U18-Einzel-A: 1. Lucanin, 2. Graf, 3. Dobretsberger; U18-B: 1. Schörkhuber, 2. Hamdard, 3. Wurm; U15-Einzel-A: 1. Dobretsberger, 2. Schörkhuber, 3. Hamdard, 4. Wurm; U13-Einzel: 1. Dobretsberger, 2. Hamdard; U11-Einzel: 1. Gschanes D. (LSV), 2. Morbitzer

Trotz hoch sommerlichen Wetters und kurzfristig notwendig gewordener Verschiebung (Stromabschaltung wegen Bauarbeiten in der Schule am Samstag) wurde es eine sehr schöne, sportlich faire Veranstaltung.

Karl Motzer im 95. Lebensjahr verstorben

29.06.2019

2007-07-18 11.35.58Wir haben die traurige Pflicht, unsere Mitglieder und Freunde vom Ableben unseres langejährigen Mitglieds Karl „Charly“ Motzer in Kenntnis zu setzen. Karl Motzer (im Foto links mit Toni Lindner, der im März 2017 im 96. Lebensjahr verstarb, bei den TT-Senioren-Weltmeisterschaften 1992) kam im Jänner 1974 zum Wiener Sport-Club. Mit bereits 50 Jahren startete er seine TT-Karriere und war viele Jahre mit großer Leidenschaft und Begeisterung im Einsatz, ehe ihn vor einigen Jahren sein immer schlechter werdendes Augenlicht an der Fortsetzung seiner Karriere hinderte. Karl Motzer, für alle immer nur der „Charly“, hatte die Passnummer 8981. Als Linkshänder, immer mit einem Antitopspin-Belag auf der Rückhand, war er für viele ein unangenehmer Gegner. Er war auch immer ein treuer Besucher unserer Bundesliga- und Europacup-Spiele in der Längenfeldgasse. In den letzten Monaten wurde er immer schwächer, ehe er am 26. Juni 2019 seinen letzten Kampf verlor.  Wir werden unseren Charly Motzer immer in Erinnerung behalten.

 

ACHTUNG! Geänderte Öffnungszeiten und Zugangsmöglichkeiten während der Schulferien

28.06.2019

tischtennis_sportklub_wienAufgrund der Bauarbeiten an unserem Spiellokal müssen die Öffnungszeiten und Zugangsmöglichkeiten während der Schulferien geändert werden. Vorerst einmal bis 27. Juli 2019 gilt folgende Regelung: Das Spiellokal ist am Montag, Dienstag und Donnerstag jeweils in der Zeit von 16:00 – 21:00 Uhr sowie am Samstag von 9 – 12 Uhr geöffnet. Der Zugang erfolgt ausschließlich durch den Haupteingang zur Schule jeweils zur vollen Stunde (16:00, 17:00, 18:00, 19:00 beziehungsweise 9:00, 10:00 und 11:00), da wir das Tor nicht offen lassen dürfen. Wir bitten um Verständnis und danken im Voraus für die Kooperation.

Nächstes Nachwuchstraining am Dienstag, 9. Juli 2019 um 16:00 Uhr

tischtennis_sportklub_wienAm Freitag, 28.6.2019, und in der Woche vom 1. – 5.7.2019 findet kein Nachwuchstraining statt. Das nächste Nachwuchstraining findet am Dienstag, dem 9. Juli 2019 um 16:00 Uhr statt. Der Eingang befindet sich am Haupteingang zur Schule. Bitte unbedingt pünktlich kommen, da die Eingangstüre während der Ferien nicht offen bleiben darf.

 

< neuere Beiträge||ältere Beiträge >