2:4 gegen Oberwart – schade, ein Punktgewinn war möglich

10.10.2021

BL OBWTHeute ging es in der 1. Bundesliga mit dem Spiel gegen den Spitzenklub UTTC Oberwart weiter. Unsere Mannschaft verkaufte sich wieder sehr gut, beim Zwischenstand von 2:1 liebäugelte man sogar mit der nächsten Überraschung. David Klaus setzte sich gegen den U18-Nationalspieler Andre Pierre Kases durch, Norbert Rapolt unterlag der gegnerischen Nummer 1 Martin Storf nach harter Gegenwehr und Anton Kutis gewann mit all seiner Routine gegen Michael Seper in vier Sätzen. Dann ging das Doppel ein wenig unglücklich verloren; im Spitzenspiel musste David Klaus seinem Gegenüber Martin Storf nach herrlichen Ballwechseln zum knappen Sieg gratulieren und im Abschlusseinzel fehlte Norbert gegen Kases auch immer nur ein Hauch. Schade, da war mehr möglich…

Erster Saisonsieg in der 1. Bundesliga – 4:2 gegen St. Urban

09.10.2021

BL SGBUAm 9.10.2021 empfingen wir am Flötzersteig die starke Mannschaft SV EBE St. Urban. Von Haus aus waren wir in dieser Partie Außenseiter, nach dem Ausfall von Dominique Plattner stiegen natürlich unsere Chancen. David Klaus eröffnete mit einem 3/0-Sieg gegen den Ersatzmann Denis Pintar, der wie die Nummer 1 der Gäste, Tilen Cvetko, aus Slowenien kommt. Besagter Cvetko ließ danach Norbert Rapolt vor allem aufgrund seiner guten (aber nicht immer korrekten) Aufschläge wenig Chancen. Unser Routinier Anton Kutis, diesmal als Nummer 3 aufgestellt, sorgte danach mit einem relativ ungefährdeten 3/0-Sieg gegen Robbie Teuffenbach neuerlich für die Führung, die David Klaus und Anton Kutis in einem guten und spannenden Doppel dann auf 3:1 ausbauen konnten. Tilen Cvetko brachte die Gäste dann gegen David Klaus in einem guten Match noch einmal auf 2:3 heran, Norbert Rapolt sorgte aber schließlich mit einem 3:0-Sieg gegen Denis Pintar für den ersten Sieg in der heurigen Saison. Bravo Burschen, starke Leistung!

U15-Liga: Doppelführung zur Halbzeit

U15 Liga HerbstDer erste Durchgang der WTTV-U15-Mannschaftsmeister-schaft wurde am Samstag, dem 9. Oktober 2021, in der Längenfeldgasse ausgetragen. Leider konnten die beiden LSV-Mannschaften aufgrund von COVID-Erkrankungen nicht antreten, sodass der Herbstmeistertitel nur zwischen drei Mannschaften ausgemacht wurde. Erwartungsgemäß war unsere 1. Mannschaft (Paul Dobretsberger, Lionel Stift) ungefährdet, spannend verlief das Spiel zwischen unserer 2. Mannschaft (Finn Fellerer, Hsiao Luke und Bela Csomor) und dem Team der Spielgemeinschaft Mariahilf-Langenzersdorf, das unsere Burschen nach hartem Kampf mit 3:2 für sich entscheiden konnte. Damit gehen wir in der U15-Liga mit einer Doppelführung in die Winterpause.

Zeitspiel – im modernen Tischtennis nahezu unbekannt

07.10.2021

Viele von den jungen SpielerInnen werden den Ausdruck „Zeitspiel“ gar nicht kennen. Ein Zeitspiel setzt ein, wenn ein Satz nach zehn Minuten noch nicht beendet ist, es sei denn, beide Spieler haben bereits neun Punkte oder mehr erreicht. Nach 10 Minuten, etwa beim Spielstand 9:8, geht es im Zeitspiel nach der Wechselmethode weiter. Die beiden Kontrahenten servieren dann abwechselnd, der Rückschläger gewinnt austomatisch den Punkt, wenn er den Ball 13mal zurück auf den Tisch bringt. Dass es (viel) früher noch vor der Einführung des Zeitspiels noch wesentlich längere Sätze gab, zeigt dieser nette Artikel von Günther Angenendt:

Zeitspiel

Bundesliga-Heimspiele am kommenden Wochenende

He 1 MannschaftsfotoAm kommenden Wochenende geht es auch in der Bundesliga wieder weiter. Und das gleich mit zwei Heimspielen! Am Samstag empfängt unsere 1. Mannschaft den Kärntner Spitzenklub SG Bodensdorf-St.Urban (Beginn 15:00), am Sonntag spielen wir um 10:00 Uhr wieder daheim am Flötzersteig gegen den UTTC Oberwart, der sich freiwillig aus dem Oberen Play-Off zurückgezogen hat. Wir hoffen wieder auf gute, spannende Spiele und natürlich auch auf den einen oder anderen Zuschauer.

ältere Beiträge >