Unsere Erste unterliegt Innsbruck daheim mit 0:4

18.09.2021

He1 gg INNSWir wussten, dass das erste Heimspiel der Saison kein leichtes wird. Und nach einer 0:4-Niederlage von einer knappen Partie zu reden, kann nur jemand bestätigen, der auch vor Ort war. Viele knappe Sätze, so manche Unsicherheit zu viel, Fehler bei der Serviceannahme – und so steht’s eben nach nur 75 Minuten 0:4. Insgesamt war da aber mehr möglich. Schade, unsere Mannschaft hat sich gegen Innsbruck nicht schlecht verkauft, unter dem Strich steht aber eine klare Niederlage. Schade auch, dass sich insgesamt nur drei Zuschauer auf den Flötzersteig verirrt haben. Unser Routinier Anton Kutis hätte sich einen sportlich etwas schöneren Geburtstag verdient. Schon nächste Woche geht’s weiter, wir fahren nach Oberösterreich und treffen dort auf den Titelanwärter ASKÖ Mauthausen.

Gerechtes Remis nach einem Krimi im internen Wiener-Liga-Duell

WL SKFL2 gg SKFL3Im internen Wiener-Liga-Duell gab es nach einem rund vierstündigen Krimi ein letztendlich gerechtes Unentschieden. Bei unserer 2er-Mannschaft musste Florian Kellner krankheitshalber aussetzen, für ihn sprang Bastian Garmroudi ein. Und er hatte im Eröffnungseinzel gegen Lionel Stift die Führung auf dem Schläger, vergab aber mehrere Matchbälle und unterlag nach 50 Minuten Spielzeit im 5. Satz 11:13. Danach hatte Fabian Garmroudi gegen Stephan Wyss nur wenig Chancen, ehe der an diesem Tag hervorragend spielende Erik Seper die 2er-Mannschaft mit einem klaren Sieg über Paul Dobretsberger auf 1:2 heranbrachte und gleich anschließend mit einem Fünfsatzsieg im Doppel für den Ausgleich sorgte. Danach folgten relativ deutliche Spiele: Fabian – Lionel 3/1, Bastian – Paul 0/3, Erik – Stephan 3/1, Fabian – Paul 1/3 – damit stand es vor den beiden letzten Einzelspielen 4:4. Erik rang dann Lionel nach einem 0/2-Satzrückstand noch 11:9 im 5. Satz nieder, ehe Stephan gegen Bastian mit einem glatten 3/0-Sieg für das Remis sorgte. Spannung pur bis zum Ende – und ein an diesem Tag nicht zu bezwingender Erik Seper – letztlich müssen beide Teams mit einem Punkt zufrieden sein.

Mit Hilfe des Sportbonus zurück in die Sportvereine

17.09.2021

LogoWie viele andere Sportvereine in Österreich haben auch wir während der Corona-Pandemie viele Mitglieder verloren. Das Sportministerium fördert jetzt das Comeback des Vereinssports mit dem „Sportbonus“ – und wir machen natürlich sehr gerne bei dieser Aktion mit. Das Sportministerium unterstützt dabei alle neuen und wiedergewonnenen Mitgliedschaften mit 75% des Mitgliedsbeitrages, höchstens 90 Euro. In unserem Fall bezahlt das neue Mitglied € 30,00 für eine Mitgliedschaft bis Jahresende ein und wir bekommen € 90,00 pro Mitglied vom Sportministerium. Wir hoffen, damit wieder zahlreiche neue Mitglieder gewinnen zu können und wieder zumindest den Mitgliederstand vor dem Beginn der Corona-Pandemie zu erreichen.

Erstes Bundesliga-Heimspiel am 18. September 2021

16.09.2021

He 1 MannschaftsfotoNach dem Auswärtsspiel in Kufstein und dem Bundesliga-Opening darf unsere 1. Mannschaft jetzt zum ersten Mal in der Saison 2021/22 auch daheim antreten. Gegner am Samstag, dem 18. September 2021, ist der wahrscheinlich übermächtige Absteiger aus dem Oberen Play-Off, die Turnerschaft Innsbruck. Spielbeginn am Flötzersteig ist 15:00 Uhr, Zuschauer sind herzlich willkommen, aber bitte die 3G-Regel beachten. Wir hoffen auf spannende, interessante Spiele und einen schönen Tischtennis-Nachmittag.

ASVÖ-Landesvergleichskämpfe: Viele interessante Spiele bei den Nachwuchsbewerben

12.09.2021

ASVÖ LVK 2021 U15Am Sonntag, dem 12.9.2021, wurden die Nachwuchsbewerbe der ASVÖ-Landesvergleichskämpfe ausgetragen. Diese entwickelten sich zu einem sehr interessanten Zweikampf zwischen unseren Nachwuchsspielern und jenen des Lehrersportvereins. Die Spiele liefen alle in einer sehr freundschaftlichen Atmosphäre ab, alle Spieler waren überaus diszipliniert. Die Corona-Auflagen wurden genau kontrolliert und eingehalten. Im U15-Bewerb war der große Star Paul Dobretsberger natürlich ungefährdet. Er verwies die beiden LSV-Youngsters Chen Seung und Chen Sung auf die Plätze, der 4. Platz ging an Emre Özay. Weiters: 5. David Purtz (LSV), 6. Emil Entrich (SKLW), 7. Lee Han Ju (LSV), 8. Adam Höglinger (SKLW).

ASVÖ LVK 2021 U13Im U13-Einzel war Chen Seung nicht zu bezwingen, dahinter landeten Emil Entrich, der sein erstes Turnier bestritt und durchaus gute Ansätze zeigte, sowie Emre Özay. Ebenfalls ihr erstes Turnier bestritt Natascha Verzi, und auch mit ihr durfte unser Nachwuchstrainer Adrian Lüssing, der sich bei diesem Turnier um unsere Nachwuchshoffnungen kümmerte, sehr zufrieden sein. Gute Ansätze zeigte auch Maximilian Traut – für alle gilt aber: Da ist noch viel Training erforderlich, um ganz nach vorne zu kommen. Maximilian Traut landete einen Rang hinter Luka Andjelkovic – aber auch er konnte zumindest ein Spiel für sich entscheiden!

ASVÖ LVK 2021 U11Im U11-Bewerb, den auch die Brüder Chen Seung und Chen Sung dominierten, erkämpfte Luka Andjelkovic einen guten 3. Platz. Dahinter landeten mit DavidPurtz und Lee Han Jo zwei weitere LSV-Spieler. – Für alle Kinder war es jedenfalls ein ganz tolles Erlebnis, einmal bei so einem Turnier dabei sein zu können. Es war schön, die große Begeisterung bei den Kindern mitzuerleben. ASVÖ-Landesfachwart und Sportklub-Obmann Peter Raidl konnte den Spielern schöne Pokale überreichen. Schade nur, dass nur zwei Wiener ASVÖ-Vereine (Tischtennis Sportklub Wien und Lehrersportverein) an diesen Bewerben teilnahmen…

ältere Beiträge >