Nächster Termin: | alle Termine anzeigen

Kooperation mit dem Einkaufskreis Hütteldorf

23.09.2017

Einkaufskreis Hütteldorf Sep 2017Mit der Wahl von Elisabeth Raidl zur Obfrau kam viel frischer Wind in den Einkaufskreis Hütteldorf. Jetzt sind aiuch wir als Spielgemeinnschaft Sportklub-Flötzersteig als Mitglied in den Einkaufskreis Hütteldorf eingetreten. Wir erhoffen uns dadurch eine Steigerung des Bekanntheitsgrades im Bezirk und auch viele neue Kontakte zu lokalen Unternehmen verschiedenster Branchen. Am 21.9.2017 gab es vor dem Holmes Place in der Hütteldorfer Straße eine Werbeveranstaltung, bei der interessierte Besucher am Glücksrad schöne Preise gewinnen konnten. Wir haben Gutscheine für Schnupperstunden für Kinder zur Verfügung gestellt – wir sind schon neugierig, ob und wie viele Kinder diese Gutscheine einlösen kommen. Weiters wurden von Stelzengehern Broschüren verteilt, in denen die Mitgliedsbetriebe des Einkaufskreises, also auch die Spielgemeinschaft Sportklub-Flötzersteig, kurz vorgestellt wurden. Wir freuen uns schon auf eine gute Zusammenarbeit mit den Mitgliedsbetrieben im 14. Bezirk.

Start in der 2. Herren-Bundesliga am 30.9. und 1.10.2017

22.09.2017

BL OpeningWährend im WTTV bereits die 1. Runde sowie die vorgezogene 13. Runde absolviert wurden, geht es jetzt am Wochenende 30.9./1.10.2017 auch in der 2. Herren-Bundesliga so richtig los. Nach dem für uns doch recht unglücklich verlaufenen Saisoneröffnungsturnier in Baden beginnen wir die Saison 2017/18 mit zwei Heimspielen am Flötzersteig. Am Samstag, dem 30. September 2017, empfangen wir um 15:00 Uhr die 2. Mannschaft des Sensations-Cupsiegers HiWay Grill Kapfenberg, am Sonntag geht es dann um 10:00 Uhr gegen die Spielgemeinschaft St. Pölten-Pottenbrunn. Wir hoffen einerseits, dass wir bei diesen Spielen erstmals punktemäßig anschreiben können, und andererseits, dass uns möglichst viele interessierte Tischtennisfreunde bei diesen Spielen unterstützen. Austragungsort ist die Flötzersteig-Halle in 1140 Wien, Flötzersteig 115, der Eintritt ist wie immer frei.

1. WTTV-Nachwuchs-Ranglistenturnier: Gruppensiege für Daniel Basnar und Stefan Zaric

U21 EinzelDas 1. WTTV-Nachwuchs-Ranglistenturnier wurde am Wochenende 16./17.9.2017 in diversen Wiener Hallen ausgetragen. Dabei sorgten unsere Nachwuchsspieler wieder für einige sehr erfreuliche Ergebnisse. Daniel Basnar gewann zum ersten Mal die Liga (im Foto links ist er der Zweite von rechts, bei der U21-Siegerehrung bei den ASVÖ-Landesvergleichskämpfen). Laurin Groier (im Bild links neben Basnar) belegte Rang 3, Anton Vernydub wurde 4. und sein Bruder Artur belegte den 5. Platz. – In der Gruppe 1 landete Erik Seper den 5. Platz, in der Gruppe 2 belegte Rafael Ganneshofer den 7. Platz, wobei er etwas unglücklich agierte – er hatte schlussendlich ein Spielverhältnis von 5:2, musste aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses nach der Vorrunde aber ins untere Play-Off. – Stefan Zaric setzte in der Gruppe 3 seinen Höhenflug fort und gewann die Gruppe. Als Belohnung wurde er erstmals zum WTTV-Kadertraining eingeladen. Sebastian Kronsteiner (3.) und Benjamin Dichler (4.) schafften ebenfalls den Aufstieg. In der Gruppe 4 musste sich Justin Macher mit Rang 7 (von 10 Startern) begnügen, in der Gruppe 5 legte Hsiao Zach mit Rang 2 eine weitere Talentprobe ab. In den Einstiegsgruppen hatten wir diesmal vier SpielerInnen am Start. Bei den Mädchen belegte Sonja Graf den 4. Platz, Rang 2 verfehlte sie nur hauchdünn (wegen einer 2:3-Niederlage gegen den Letzten Laurin Heinz, der als U11-Spieler bei den Mädchen mitspielte). In der Einstiegsgruppe U13 gab Peter Enchev ein durchaus gelungenes Debüt, obwohl er nach seiner Fußoperation sichtlich noch nicht fit war. Bei den Einsteigern U15 schaffte Sergey Ozerov souverän den Aufstieg, Florian Zwingraf feierte diesmal seine Premiere, scheiterte aber zweimal ganz knapp.

Wieder einmal Sportklub-Festspiele bei den 12. ASVÖ-Tischtennis-Landesvergleichskämpfen

U18 EinzelAm Wochenende 9./10. September 2017 wurden die 12. ASVÖ-TT-Landesvergleichskämpfe ausgetragen. Die Bewerbe der Allgemeinen Klasse wurden in der Halle des TTC olympic ausgetragen, alle anderen Bewerbe in unserem Spiellokal in der Längenfeldgasse. Insgesamt kamen 27 Bewerbe zur Austragung, nicht weniger als 25mal kam der Sieger vom Tischtennis Sportklub Wien. Eine eindrucksvolle Demonstration unserer Spielstärke in allen Altersklassen! Bei den Herren verteidigte Günter Strauß seinen Titel mit Erfolg, hatte dabei aber im Viertelfinale gegen seinen Vereinskollegen Fabian Garmroudi viel Mühe, um sich hauchdünn in fünf Sätzen durchsetzen zu können. Bei den Damen war unser Neuzugang Ivona Baskarad eine Klasse für sich. Bei den Senioren war das Nennergebnis heuer leider schwächer als in den Vorjahren, es kamen nur zwei Altersklassen zur Austragung – und da waren wir ganz unter uns! – In den Nachwuchsbewerben konnten wir auch unsere gute Nachwuchsarbeit eindrucksvoll zur Schau stellen (im Foto die Siegerehrung im U18-Bewerb). Die Sieger der einzelnen Bewerbe:

Herren-Einzel: Günter Strauß; Damen-Einzel: Ivona Baskarad; Herren-Doppel: Strauß/Garmroudi; Damen-Doppel: Baskarad/Strauß P.; Mixed-Doppel: Strauß G./Strauß P.; Einzel-B: Otto Graf; Einzel-C: Ivona Baskarad; Einzel-D: Stefan Lucanin; Einzel-E: Ivona Baskarad (alle Tischtennis Sportklub Wien); Einzel-F: Lukas Schwarzinger (Olympic); Einzel-G: Baran Badiyi-Tabar; Einzel-H: Benjamin Dichler: U21: Stefan Lucanin; U12-B: Daniel Basnar; U18: Otto Graf; U18-B: Daniel Basnar; U15: Stefan Lucanin; U15-B: Anton Nather; U13: Alexander Wurm (alle Tischtennis Sportklub Wien); U13-B: Josef Vana (Olympic); Mädchen: Sonja Graf; Senioren-50: Zoltan Kovacs; Senioren-50-B: Peter Simunek; Senioren-60: Eduard Gammauf; Senioren-60-B: Herta Vodnyanszky; Senioren-70: Adrian Manu; Senioren-weiblich: Herta Vodnyanszky (alle Tischtennis Sportklub Wien).

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern sehr herzlich und gratulieren allen Siegern und Platzierten!

Alle drei Erstrundenspiele konnten bereits fixiert werden: Wir spielen am 14.10.2017 in Verona, am 21.10.2017 in Sarajevo und am 27.10.2017 in Bargteheide bei Hamburg

05.09.2017

TT Intercup Logo NEUEine erfreuliche Nachricht von unseren internationalen Spielen: Dank der Kooperationsbereitschaft unserer Gegner – auch an dieser Stelle vielen Dank an alle! – konnten wir alle drei Spiele binnen weniger Tage fixieren. Und zwar an drei aneinander folgenden Wochenenden, sodass Peter Raidl alle drei Teams begleiten kann. Den Anfang macht dabei unser Team SKFL/1 (Raphael Gottweis, Fabian Garmroudi, Manuel Fischer), das am 14. Oktober 2017 um 17:00 Uhr in Verona antreten wird. Wir fliegen am Samstag um 6:10 Uhr via Frankfurt nach Verona, wo wir um 9:45 Uhr ankommen werden. Dann haben wir ein wenig Zeit für erste Spaziergänge und zum Relaxen, ehe um 17:00 Uhr das Intercup-Spiel gegen die routinierte Mannschaft von ASD US San Marco BM Verona auf dem Programm steht. Nach dem Spiel gibt es das obligate Bankett. Am Sonntag haben wir dann noch Zeit, um uns in der historischen Altstadt ein wenig umzusehen, ehe wir um 18:55 wieder via Frankfurt nach Wien zurückfliegen. Vielleicht will ja noch jemand diese Reise mitmachen?

Eine Woche später greift dann unsere 1. Mannschaft ins Spielgeschehen ein. Wolfgang Päuerl, Norbert Rapolt und Chen Rui werden unseren Verein am 21.10.2017 in Sarajevo vertreten. Hier fliegen wir am Freitag nach Sarajevo, sehen uns in der für Österreich geschichtlich interessanten Stadt am Samstag-Vormittag ein wenig um, ehe es um 17:00 Uhr gegen Team Aladza STK-A Sarajevo, den Vizemeister aus Bosnien-Herzegowina, zum Wettkampf kommt. Auch hier gibt es nach dem Spiel das obligate Bankett, wahrscheinlich in der Brauerei Sarajevo („Sarajevska Pivara“). Am Sonntag-Vormittag bleibt noch Zeit für restliche Besichtigungen (Baščaršija, interessante Sakralbauten und Museen), ehe wir am Nachmittag wieder nonstop zurück nach Wien fliegen. Falls außer Brigitte Coser noch jemand diese Reise mitmachen will, möge er/sie sich bitte möglichst bald an Peter Raidl wenden.

Und wieder eine Woche später hat dann unser Team SKFL/2 seine Intercup-Premiere. Florian Kellner, Lukas Gruber und Otto Graf, begleitet von Peter Raidl, treffen am 27. Oktober um 19:00 Uhr auf den starken Regionalliga-Verein TSV Bargteheide. Wir werden am Freitag nach Hamburg fliegen und mit dem Regionalzug weiter nach Bargteheide fahren (Fahrzeit rund 30 Minuten). Vor oder nach dem offiziellen TT-Intercup-Spiel (das werden wir noch im Detail besprechen) werden unsere Jungs dann noch gegen eine Nachwuchs-Auswahl von Bargteheide ein Freundschaftsspiel bestreiten, ehe es zum gemeinsamen gemütlichen Abend geht. Am Samstag werden wir dann nach Hamburg fahren und uns die schöne Hansestadt ansehen. Nach weiteren Besichtigungen werden wir dann am Sonntag am Abend zurück nach Wien fliegen. Drei sehr schöne Ausflüge mit interessanten Programmen – wir freuen uns schon darauf!

ältere Beiträge >