2. BL: Unentschieden und Sieg am Wochenende

23.01.2023

BL NFSDas vorletzte Wochenende im Grunddurchgang brachte einen deutlichen Punktezuwachs. So konnten in den Auswärtsspielen gegen Sierndorf (5:5) und Naturfreunde Stadlau (6:2) fünf Punkte geholt werden.

David Klaus blieb das gesamte Wochenende ungeschlagen. Am Samstag überzeugte er spielerisch, musste nur gegen den Legionär Tomas Janci ordentlich kämpfen. Spielentscheidend war der Gewinn des zweiten Satzes (nach verlorenem ersten Satz) – danach war Jancis Widerstand gebrochen. Norbert Rapolt musste gegen Maad im vierten Satz drei Matchbälle abwehren und konnte noch einen Sieg gegen Martin Kinslechner beisteuern. Gegen Janci blieb Norbert glücklos – Führungen in allen drei Sätzen brachten keinen Satzgewinn.
Stephan Wyss kam mit den Bedingungen in der Sierndorfer Halle nicht gut zurecht. Er blieb in seinen drei Spielen ohne wirklicher Siegchance. Im abschließenden Doppel hatten Norbert und David in vier Sätzen das Nachsehen.
Dennoch waren wir mit dem Punkt in Sierndorf sehr zufrieden.

Am Sonntag startete die Mannschaft stark in das Spiel gegen den Tabellenvorletzen. Insbesondere Norbert fand zu alter Stärke zurück. In seinen beiden Spielen gegen Hirk und Dieudonne blieb er ohne Satzverlust und ließ dabei vor allem dem Verteidiger Hirk keine Chance. – David tat sich mit den Nittaku-Bällen in der Naturfreunde-Halle bedeutend schwerer und fand über weite Strecken nicht zu seinem aggressiven Angriffsspiel. Gegen Dieudonne konnte  er ein 0:2 noch in einen Sieg verwandeln. Gegen Hirk gelang ihm ein mühevoller 3:1-Sieg. Erwähnenswert dabei der zweite Satz, den David 24:26 verloren hat. Lediglich gegen Zelmanovics gelang ihm ein ungefährdeter 3:0-Sieg im Eröffnungsspiel.
Stephan verlor sein Eröffnungsspiel gegen den starken Nachwuchsspieler Dieudonne nach lange offenem Spiel mit 1:3 –  hier war das Nachspiel des dritten Satzes entscheidend. Endgültig auf die Siegerstraße brachte uns  der Sieg von Stephan gegen Zelmanovics. Stephan konnte den Matchball im vierten Satz nutzen und damit auf 5:1 stellen. Im seinem letzten Spiel hatte er dann keine Chance gegen den Verteidiger Hirk. – Ein zufriedenstellendes Wochenende und wichtige Punkte für den bevorstehenden Abstiegskampf.

U19-Liga – unser erster Meistertitel der Saison 2022/23

21.01.2023

U19 Liga FJAm Samstag, dem 21. Jänner 2023, wurde der Frühjahrsdurchgang der U19-Liga in Alt-Erlaa ausgetragen. Unsere Mannschaft (im Herbst mit Stephan Wyss und Finn Fellerer; im Frühjahr mit Anton Kahofer und Finn Fellerer) gewann alle Spiele glatt mit 3:0 und holte sich somit souverän den Meistertitel vor der Mannschaft der Spielgemeinschaft Mariahilf-Langenzersdorf und dem Team des Ausrichters TTC Wohnpark alt-Erlaa. Mit Finn Fellerer stellen wir auch den Sieger der Einzelreihungsliste. Wir gratulieren dazu sehr herzlich!

Die nächste Blockveranstaltung der WTTV-Nachwuchs-Mannschaftsmeisterschaft findet am 18. Februar 2023 statt (U15-Liga, U15-I)

Fünffach-Sieg in der Liga beim 3. WTTV-Nachwuchs-RC-Turnier

16.01.2023

NWRLT 3 LigaEindrucksvolle Ergebnisse gab es am vergangenen Wochenende beim 3. WTTV-Nachwuchs-RC-Turnier der Saison 2022/23. In der Liga gab es gleich einen Fünffachsieg! Paul Dobretsberger setzte sich vor Stephan Wyss, Anton Kahofer, Finn Fellerer und Bela Csomor durch. Leider konnte Jonas Deubel wegen einer Handgelenksverletzung nicht antreten. In der Gruppe landete Kevin Chue einen überlegenen Sieg, er wird nächstes Mal auch in der Liga vertreten sein. Natascha Verzi musste sich in der Gruppe 2 mit dem 9. Platz zufrieden geben. Philipp Ullrich erkämpfte sich in der Gruppe 3 Rang 2 hinter Paolo Plessing – beide dürfen sich damit über den Aufstieg freuen. Angel Tutunaru erwischte keinen guten Tag und belegte in der Gruppe 5 nur den 10. Platz. In der Gruppe 6 feierte Leo Triendl ein erfolgreiches Comeback nach seinen Knieproblemen und belegte Rang 2 – damit fixierte er den Aufstieg. Maximilian Traut belegte bei seinem Debüt den 7. Platz, Kevin Christ agierte diesmal etwas unglücklich, verlor fünf Spiele erst im 5. Satz und landete auf dem 13. Platz.

Josef Böhm und Wilhelm Kratochwil gewinnen das Dreikönigs-Doppelturnier

06.01.2023

Senioren Doppelturnier klNach dreijähriger Corona-Pause konnte heuer endlich wieder das traditionelle Senioren-Doppelturnier am „Heiligen-Drei-Königs-Tag“ ausgetragen werden. 26 sport- und spielbegeisterte Senioren trafen sich am 6. Jänner 2023 in der Längenfeldgasse, um in einer überaus freundschaftlichen Atmosphäre um die ersten Pokale im Jahr 2023 zu kämpfen. Die Doppelpaarungen wurden wie immer frei zusammengelost, dann ging es in drei Vorrundengruppen los. Nach einer Mittagspause, in der sich alle TeilnehmerInnen am Büffet stärken konnten, gab es die Finalrunde, ehe die Gewinner der schönen Ehrenpreise feststanden. Nach einigen sehr spannenden Spielen und knappen Entscheidungen konnte Turnierleiter Peter Raidl der Paarung Josef Böhm / Wilhelm Kratochwil zum Sieg gratulieren. Den 2. Platz belegten Gabriele Raffeis und Otto Graf, am 3. Platz landeten Eduard Gammauf und Ferdinand Pernusch, die Walter Hornik und Christian Auer auf den 4. Platz verwiesen. Den Trostbewerb (mit den 3. und 4. der Vorrundengruppen) entschieden Günther Jähnert und Robert Hammer für sich, Wilhelm Jung / Eva Zieger landeten auf dem 2. Platz. Waltraud Weiss / Martha Ott und Brigitte Coser / Reinhold Leeb belegten die beiden 3. Plätze.

ALLES GUTE FÜR 2023!

31.12.2022

323118431_856926912307472_6844783236361848417_nWir wünschen allen unseren Spielerinnen und Spielern, Mitgliedern, Freunden und Gönnern alles Gute für 2023, Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und Erfolg!

Trainingsbetrieb in der Woche vom 2. – 6.1.2023: Montag ab 16:00 Allgemeine Klasse; Dienstag, Mittwoch und Donnerstag jeweils 16:00-18:00 Nachwuchstraining, ab 18:00 Allgemeine Klasse. Wir bitten um Beachtung, dass der Zugang zur Schule während der Ferien nur bis 18:30 Uhr möglich ist!

Am Freitag, dem 6.1.2023, findet unser traditionelles Senioren-Doppelturnier statt. Alle unsere Senioren sind herzlichst eingeladen, an diesem Turnier teilzunehmen, das wir nach dreijähriger „Corona-Pause“ heuer wieder ausrichten.

ältere Beiträge >