Einschränkungen beim Spielbetrieb in der Längenfeldgasse

04.03.2019

Spiellokal 20190304aDerzeit betrifft uns die Baustelle in der Längenfeldgasse – Neubau eines Schulgebäudes – ganz massiv. Heute wurde mit den Arbeiten an den Fenstern begonnen, daher hat die Firma Porr ja schon im Vorfeld veranlasst, dass wir unser Spiellokal heute sperren müssen. Wir wussten, dass uns einiger Schmutz und Staub erwarten wird, aber es war dann bei unserem Eintreffen gegen 16:00 Uhr weit schlimmer als befürchtet. Das ganze Spiellokal war von feinem, weißem Staub bedeckt. Der schwarze Boden war ebenso weiß wie die Tischtennis-Tische. Claudia Huyer, Erwin Bohrn, Laurin Groier und Peter Raidl machten sich an die Arbeit…

Spiellokal 20190304bAuch wenn die Arbeiten an den Fenstern noch nicht abgeschlossen sind und es daher in den nächsten Tagen wohl noch mehr Staub geben wird, haben wir heute einmal das Spiellokal so weit gereinigt, dass morgen ein eingeschränkter Spielbetrieb möglich sein sollte. Wir ersuchen aber alle um Verständnis, dass es wohl bis zumindest Donnerstag Behinderungen und Einschränkungen geben kann. Wir ersuchen auch alle mitzuhelfen und vor dem Training die Spieltische feucht abzuwischen. Die nächste Großreinigung ist für Freitag geplant, bis dahin sollten die Arbeiten an den Fenstern abgeschlossen sein.

89. Tischtennis-Staatsmeisterschaften in Kapfenberg

01.03.2019

Plakat_OESTM-2019Am Wochenende finden in der Sporthalle Walfersam in Kapfenberg die 89. Österreichischen Tischtennis-Staatsmeisterschaften statt. Die Spielgemeinschaft Sportklub-Flötzersteig wird dabei ausschließlich durch vier Nachwuchsspieler vertreten: Manuel Fischer, Lukas Gruber, Stefan Lucanin und Manfred Schuhmacher wollen dabei in ihren Vorrundengruppen für den einen oder anderen Achtungserfolg sorgen. Ein Aufstieg in den Hauptraster – nur die Sieger der Vorrundengruppen qualifizieren sich für den Hauptbewerb, in dem 16 Spieler gesetzt sind – wäre dabei schon eine Riesensensation. Zu den Topfavoriten bei den Herren zählen natürlich neben Titelverteidiger Daniel Habesohn die Teamspieler Stefan Fegerl und Robert Gardos, Außenseiterchancen werden Andreas Levenko und Simon Pfeffer eingeräumt. Bei den Damen ist Sofia Polcanova, Nummer 17 der aktuellen Weltrangliste, die große Gejagte.

Achtung: KEIN Spielbetrieb am Montag, den 4. März 2019!

28.02.2019

Baustelle 20190227Der Baufortschritt ist jetzt schon unübersehbar, täglich wächst das neue Schulgebäude. Gott sei Dank waren die Einschränkungen für uns bis jetzt minimal. Jetzt hat uns aber die Firma Porr mitgeteilt, dass am kommenden Montag (4. März 2019) kein Spielbetrieb möglich ist. An diesem Tag werden Arbeiten an unseren Fenstern durchgeführt, was einerseits viel Lärm und Staub verursacht, andererseits aber auch nicht abzusehen, wie lange genau die Arbeiten dauern. Es kann also nicht garantiert werden, dass uns die Halle am Abend zur Verfügung steht. Wer uns aber bei der Reinigung ein wenig helfen will, ist ab 16:00 Uhr herzlich willkommen.

Hochform prolongiert! – Mit zwei Kantersiegen in der Steiermark klopfen wir an die Tür zur 1. Bundesliga

24.02.2019

BL Ebensee SKFLWar das wieder ein Bundesliga-Wochenende! Schon das erste Spiel in Leoben am Samstag gab uns Grund zum Jubeln. Eigentlich fuhren wir mit etwas gemischten Gefühlen in die Steiermark, spielte unsere Mannschaft bisher doch eigentlich nie gerne in der kleinen und gewöhnungsbedürftigen Halle des SV Leoben. Anton Kutis, David Klaus und Wolfgang Päuerl fegten über die Steirer aber in nur wenig mehr als 70 Minuten mit 6:0 hinweg und prolongierten damit ihre zuletzt gezeigte Hochform. Dass dieses Spiel am Sonntag fast noch getoppt werden sollte, ahnte zu diesem Zeitpunkt natürlich niemand. Zumal uns am Sonntag-Morgen die Hiobsbotschaft erreichte, dass Wolfgang Päuerl über Nacht an Grippe erkrankte und an ein Antreten nicht zu denken ist. Anton Kutis und David Klaus ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und wiederholten gegen den TTC Gratwein-Straßengel ein Kunststück aus dem Herbst und gewannen zu zweit gegen diese starke Mannschaft 6:2 – diesmal sogar ohne einzigen Satz abzugeben! Sensationell! – Vor allem wenn man berücksichtigt, dass Gratwein am Samstag gegen unseren unmittelbaren Verfolger Wiener Neudorf ein beachtliches 5:5-Unentschieden holte. Nach diesen beiden großartigen Auswärtssiegen nehmen wir erstmals auch das Wort Aufstieg in den Mund. Wir müssen uns jetzt wohl zwangsläufig damit beschäftigen, dass wir den Aufstieg in die 1. Bundesliga Challenge League schaffen könnten. Bravo, Burschen! Jetzt folgt aber erst einmal eine rund sechswöchige Bundesliga-Pause…

Überlegener Meistertitel in der U15-Liga

18.02.2019

WTTV MM U15 3159 160219Nach der U13-Liga konnten wir auch die U15-Liga in überlegener Manier gewinnen. Mit Erik Seper stellen wir auch den Ersten in der Einzelreihungsliste. Seine weiße Weste bekam nur im Frühjahr mit einer Niederlage gegen Erik Tang einen Fleck. Die Mannschaft (Erik Seper, im Herbst mit Rafael Ganneshofer, im Frühjahr mit Stephan Wyss) blieb in allen acht Spielen ungeschlagen, der erste Verfolger Naturfreunde Stadlau liegt beachtliche sechs Punkte zurück. Für die 2. Mannschaft, die auch in der Liga spielen musste, war es eine neuerliche Gelegenheit, um Erfahrung zu sammeln. Auch wenn man deutliche Leistungsfortschritte sehen konnte, blieben sie noch ohne Punktegewinn. Mit dem Sieg in der U13-Liga und in der U15-Liga sind wir auf dem besten Weg zum „Grand-Slam“ – auch in der U18-Liga stellen wir ja den Herbstmeister, bei einer konzentrierten Leistung sollte auch hier nicht mehr allzu viel passieren. Herzliche Gratulation unserem U15-Team und dem engagierten Trainerteam!

< neuere Beiträge||ältere Beiträge >