26. ASVÖ-TT-Nachwuchs-Bundesvergleichskämpfe: Sehr starker Auftritt von Natascha Verzi

19.06.2024

ASVÖ BVK 2024 Verzi klDie heurigen ASVÖ-TT-Nachwuchs-Bundesvergleichskämpfe wurden am vergangenen Wochenende im VIVA-Sportzentrum in Steinbrunn im Burgenland ausgetragen. Dabei zeigte Natascha Verzi vor allem am ersten Spieltag hervorragende Leistungen. Zwei 2. Plätze waren der Lohn, am Sonntag lief es nicht mehr ganz so gut, dennoch kam noch ein 3. Platz dazu. Ebenfalls einen 3. Platz erkämpfte Philipp Ullrich im U17-Einzel. Die beiden Betreuer Laurin Groier und Jonas Deubel – herzlichen Dank für euren Einsatz!! – durften aber auch mit allen anderen (Zalan Miklos, Niklas Waldner, Niklas Gold, Nicolas Piroue und Alexander Filzmoser) recht zufrieden sein. Insgesamt war dies wieder ein sehr netter gemeinsamer Ausflug.

Tischtennis-Stand beim Rapid-Damensport-Tag

Rapid Stand 1 klRapid Stand 2 klAnlässlich eines Rapid-Damen-Fußballspiels wurde eifrig Werbung für den Damensport gemacht. Auch wir waren hier mit einem Tischtennistisch und einem Stand vertreten. Pia Strauß, unterstützt von Nila Khazaei, machte eifrig Werbung für den Damensport. Das Freundschaftsspiel der Rapid-Damen ging zwar verloren, dennoch war es kein verlorener Tag. Es wäre schön, wenn sich vielleicht auch dadurch wieder mehr Mädchen für unseren schönen Sport interessieren.

HERZLICH WILLKOMMEN, Richard Kovacs!

17.06.2024

KOVACS RichardWir freuen uns sehr, dass wir die Verpflichtung von Richard Kovacs gemacht haben. Richard Kovacs wird bei uns das Nachwuchstraining am Flötzersteig leiten und sich auch um unsere Kaderspieler kümmern. Wir freuen uns, dass er uns auch in der 1. Mannschaft in der 2. Bundesliga zur Verfügung stehen wird. Er ist sicher sowohl für die Bundesliga als auch für unseren Nachwuchs ein sehr wichtiger Neuzugang. Wir haben jetzt doch einige Monate nach einem Nachfolger für Michal Bankosz gesucht, einige Male schien schon alles perfekt, jetzt haben wir aber mit Richard Kovacs einen hervorragenden Mann finden können. Herzlich willkommen, Richard!

Peter Raidl feiert erfolgreiches internationales Comeback – Sieg im 70er-Einzel beim Prishtina Open 2024

12.06.2024

20240609_165301 klAm Freitag, dem 7. Juni 2024, starteten Peter Raidl, Laurin Groier, Jonas Deubel und Jörgen Deubel mit einem Airbus A320 der AUA vom Flughafen Wien-Schwechat nach Pristina, der Hauptstadt der Republik Kosovo, um an den Prishtina Open 2024 teilzunehmen. Rund 300 Teilnehmer aus 24 Nationen sorgten für einen tollen Rahmen, die rührigen Veranstalter für eine reibungslose Abwicklung. Gleich am Freitag-Nachmittag standen die Senioren-Bewerbe auf dem Programm, in denen Peter Raidl im 70er-Einzel an den Start ging. In der Vorrundengruppe musste er sich nach einem holprigen Start nach zwei Siegen Angel Simovski aus Nord-Mazedonien 2/3 geschlagen geben, stieg als Gruppenzweiter aber in den Hauptbewerb auf. Im Semifinale bezwang Peter Raidl den Bulgaren Nedko Hristov 3/0, um dann im Endspiel noch einmal auf den bereits bekannten Nord-Mazedonier zu treffen. Wieder geriet Peter Raidl 0:2 in Rückstand, dann gelang es ihm aber mit dem Wechsel der Taktik und viel Kampfgeist das Spiel noch mit 3/2 und damit die Prishtina Open 2024 zu gewinnen.

IMG-20240607-WA0004Das Ziel von Laurin, Jonas und Jörgen wurde von Delegatiosleiter Peter Raidl vorgegeben: Alle sollten die Hauptrunde erreichen. Und diese Vorgabe meisterten alle drei souverän. Jonas Deubel zuerst einmal am Samstag im U21-Einzel, alle drei dann im Sonntag in der Allgemeinen Klasse. Während Jonas im U21-Einzel dann auch noch die 1. Runde schafften, scheiterten alle drei in der Allgemeinen Klasse in der ersten Hauptrunde. Laurin erst nach hartem Kampf in fünf Sätzen, die beiden Deubel-Brüder jeweils 0/3 – alle aber nach durchaus sehr ordentlichen Leistungen. Für unsere Equipe war der Ausflug in den Kosovo ein tolles Erlebnis.

ÖM U21: Platz 2 für das Wiener Burschen-Team

11.06.2024

ÖM U21 KufsteinBei den Österreichischen Meisterschaften U21, die in Kufstein ausgetragen wurden, erreichte das Wiener Burschen-Team, bestehend aus den Spielern, Stephan Wyss, Paul Dobretsberger, Anton Kahofer und Stefan Zaric – als eine reine Sportklub-Flötzersteig-Auswahl, betreut von David Klaus – nach durchwegs guten Leistungen den 2. Platz. Das Mädchen-Team mit Natascha Verzi und Pia Geineder (Langenzersdorf) landete auf dem 5. Platz. Eine weitere Medaille erkämpfte sich Stephan Wyss im Mixed-Doppel mit der Kärntnerin Lena Maier – die Mixed-Paarung landete auf dem 3. Platz. Zweimal nur hauchdünn an einer Medaille schrammte Anton Kahofer vorbei. Im Einzel-Viertelfinale führte er gegen Tobias Hold im 5. Satz schon mit 9:5, unterlag aber noch knapp. Auch im Mixed-Doppel (mit Pia Geineder) und im Burschen-Doppel (mit Sebastian Haberl / ST) scheiterte Anton knapp im Viertelfinale. Schade, da wäre noch mehr möglich gewesen.

< neuere Beiträge||ältere Beiträge >