Krimi-Nachmittag und Tischtennis-Leckerbissen

18.10.2020

BL1 SGBUWar das eine Heimpremiere in der 1. Bundesliga! Gegen die Spielgemeinschaft Bodensdorf / St. Urban gab es nach einem tollen Kampf ein 3:3-Unentschieden. Unser Evergreen Anton Kutis begeisterte die Zuschauer schon im Auftaktspiel, das er gegen den Kroaten Nikola Horvath in vier Sätzen mit zahlreichen spektakulären Ballwechseln für sich entscheiden konnte. David Klaus erwischte nicht seinen besten Tag und blieb im Anschluss gegen Tilen Cvetko chancenlos, ehe es Norbert Rapolt gegen den hochmotivierten Robbie Teuffenbach ganz besonders spannend machte – mit einem 11:9 im 5. Satz gingen wir 2:1 in Führung. Ähnlich spannend ging es im vorentscheidenden Doppel weiter. David Klaus und Norbert Rapolt wehrten im 4. Satz gegen Cvetko / Teuffenbach schon zwei Matchbälle ab, ehe sie den 5. Satz 11:5 gewinnen konnten und die 3:1-Führung fixierten. Anton Kutis mobilisierte gegen Tilen Cvetko seine letzten Kräfte, vergab aber im 4. Satz eine 6:0-Führung und musste dem Slowenen schlussendlich zum Sieg gratulieren. David Klaus spielte gegen Nikola Horvath zwar weit besser als in seinem ersten Einzel, ein Satzgewinn blieb ihm aber leider verwehrt – somit endete unsere Heimpremiere nach mehr als drei Stunden Spielzeit mit einem 3:3-Unentschieden. Auf jeden Fall gab es großartiges Tischtennis zu sehen – schade, dass Corona-bedingt nur eine beschränkte Anzahl von Zuschauern diesen Tischtennis-Leckerbissen sehen durften.

Aus der KRONEN-ZEITUNG vom 30. September 2020

29.09.2020

Kronen-Zeitung 20200930

Ab heute neuer „alter“ Zugang in der Längenfeldgasse

Es hat doch etwas länger gedauert als erwartet und erhofft, aber jetzt ist es so weit: Ab heute steht uns unser alter Zugang zum Spiellokal (früher Eingang am Sportplatz, jetzt zwischen dem alten und neuen Schulgebäude) wieder zur Verfügung. An Schultagen können wir auch über den Haupteingang (wie in den letzten Monaten) unser Spiellokal erreichen, am Wochenende aber ausschließlich über den neuen Zugang.

Auch die ÖM U15 und die ÖM U21 wurden verschoben

28.09.2020

Wie zu erwarten war, hat der ÖTTV heute bekannt gegeben, dass nun auch die ÖM U15 und die ÖM U21 verschoben werden müssen. Ob da noch Termine gefunden werden können, erscheint mehr als fraglich…

Die Tischtennis-Weltmeisterschaften finden 2023 in Südafrika statt

415484_399790600050949_1108545145_oDer Tischtennis-Weltverband (ITTF) hat die Individual-Weltmeisterschaften 2023 an die südafrikanische Stadt Durban und damit zum ersten Mal seit 1939 in Kairo wieder an den afrikanischen Kontinent vergeben. Durban erhielt laut ITTF-Mitteilung vom Montag den Vorzug vor Düsseldorf. Im Tischtennis gibt es immer im Jahreswechsel Individual- und Mannschafts-Weltmeisterschaften. In Durban werden 2023 die Titel im Einzel, Doppel und Mixed ausgespielt.

< neuere Beiträge||ältere Beiträge >