Noch ist der Neustart nicht in Sicht

14.03.2021

Während ab morgen für Jugendliche der Sport im Freien zumindest wieder teilweise (ohne Kontakt) und mit Auflagen möglich ist, ist ein Neustart für Hallensportarten nach wie vor nicht in Sicht, zumal die Entwicklung der Neuinfektionen nicht gerade positiv ist. Uns bleibt derzeit leider nur übrig, weiterhin an die Geduld und die Vernunft aller zu appellieren – wir alle freuen uns schon sehr auf ein Wiedersehen in unserem Spiellokal!

Details zum Abbruch der WTTV-Saison 2020/21

08.03.2021

Corona Symbol 2Der WTTV hat jetzt auch die Details zum Abbruch der Spielsaison 2020/21 veröffentlicht:

Die Bundesregierung hat am 1.3.2021 Lockerungsschritte angekündigt, die sich für den Sport nur auf den Outdoor-Bereich beziehen. Für den Indoor-Sportbetrieb wurde eine Öffnung frühestens ab Mitte April in Aussicht gestellt.
Aufgrund der wieder deutlich steigenden Infektionszahlen und der befürchteten dritten Welle werden diese Lockerungsschritte aber bereits wieder mit immer mehr Nachdruck in Frage gestellt.

Dies führt dazu, dass eine Fortsetzung der Mannschaftsmeisterschaft und Cup-Bewerbe frühestens im Mai möglich wäre, da nach dann wohl 5-6 Monaten Pause des Tischtennisbetriebs eine entsprechende Vorbereitungszeit für die Wiederaufnahme des Wettkampfbetriebs erforderlich wäre. – Die Fortsetzung des Wettkampfbetriebs würde auch eine Verpflichtung zur Teilnahme bei möglicherweise höherem Infektionsrisiko mit sich bringen. Ein im Dezember bei einem Wiener Bundesliga-Spiel entstandener Cluster hat gezeigt, dass auch bei Einhaltung aller Präventionsmaßnahmen dieses Risiko realistisch gegeben ist. Aufgrund der mittlerweile vorherrschenden infektiöseren Virusvarianten muss davon ausgegangen werden, dass sich dieses Risiko im Vergleich zum September eher erhöht hat. (Die 7 Tage-Inzidenz ist derzeit fast 3x so hoch wie zu Saisonbeginn.) – Die Fortsetzung der Herbstsaison müsste auch zu einem Zeitpunkt erfolgen, zu dem normalerweise das gesamte Spieljahr bereits zu Ende geht und zu dem die Übertrittszeit angesiedelt ist. Also in der warmen Jahreszeit, in der der Wettkampf in der Halle doch bei einem größeren Teil der TischtennissportlerInnen eher unbeliebt ist, da Outdoor-Aktivitäten bevorzugt werden.

Der Vorstand des WTTV hat daher in seiner letzten Sitzung beschlossen, die Mannschaftsmeisterschaft 2020/21 ebenso wie die Cup-Bewerbe abzubrechen und zu annullieren.

Wertung der Saison:
Die begonnene Mannschaftsmeisterschaft 2020/21 wird daher nicht gewertet und es erfolgt kein Auf- und Abstieg auf Basis der bisher ausgetragenen 6 Runden. Die Klasseneinteilung 2021/22 wird auf Basis der Klasseneinteilung zum Zeitpunkt der Auslosung der Saison 2020/21 vorgenommen. Ergänzend wird festgehalten, dass alle in den ersten Runden erzielten Einzelergebnisse in der Computer-Rangliste verbleiben.

Trainingsbetrieb:
Wir hoffen, dass Ende April / Anfang Mai eine Öffnung der Tischtennishallen zumindest für das Training möglich sein wird und werden über die diesbezüglichen behördlichen Maßgaben informieren. Wir sind zuversichtlich, dass sich die Lage durch die Corona-Schutzimpfungen bis September 2021 deutlich verbessern wird und die Saison 2021/22 wieder vollumfänglich ausgetragen werden kann. Gehen wir gemeinsam mit frischem Elan in das neue Sportjahr!

Die vollständige, offizielle Aussendung als pdf findet ihr hier: Information WTTV-Spielbetrieb COVID-19 Nr.16

LETZTE MELDUNG: WTTV-Mannschaftsmeisterschaft 2020/21 abgebrochen und annulliert

02.03.2021

Der Vorstand des Wiener Tischtennis-Verbandes hat gestern in seiner Sitzung beschlossen, dass die WTTV-Mannschaftsmeisterschaft 2020/21 nicht mehr fortgesetzt wird. Details folgen…

Paul Dobretsberger und Stephan Wyss beim U15-Top-10 in Kapfenberg

IMG-20210228-WA0002Das erste österreichweite Turnier seit fast sechs Monaten, die ersten Wettkämpfe seit vier Monaten – das führte bei Paul Dobretsberger und Stephan Wyss insgesamt doch zu einer gewissen Unsicherheit. Sie konnten ihr zweifellos vorhandenes Potential an diesem Wochenende leider zu selten abrufen und belegten in diesem teilweise natürlich hochklassigen Teilnehmerfeld mit je zwei Siegen die Plätze 9 und 10. Sehen wir es aber insgesamt positiv – wir hatten zwei Spieler bei diesem Top-10-Turnier dabei, bei dem die Abwicklung mit allen COVID-19-Maßnahmen gut funktionierte, für einen Ausrichter aber einen immensen Aufwand bedeutet. Der Dank gebührt daher dem umsichtigen Ausrichter HiWay Grill Kapfenberg, der diesen Neustart mit viel Einsatz ermöglichte. Ein allgemeiner Neustart der Hallensportarten erscheint hingegen in weiter Zukunft…

Unglückliche Niederlage gegen den TTC Feldkirchen

28.02.2021

118E26DA-F8FD-4B5F-8E5E-59A51236DA6C

Eine bittere 2:4-Niederlage setzte es gegen den Tabellennachbarn TTC Feldkirchen. David hatte im Eröffnungsspiel gegen den slowenischen Legionär der Steirer bei 2:1-Satzführung im vierten Satz insgesamt vier Matchbälle. Im fünften Satz führte David gegen Zafostnik auch noch mit 6:2. Dennoch verlor David, nach gutem Spiel knapp. – Auch im zweiten Spiel zwischen Wolfgang und Scherer ließ sich lange kein Sieger ausmachen. So ging auch dieses Spiel in den fünften Satz, der ebenfalls an die Steirer ging.

Norbert startete schwach in sein Einzel gegen Siwetz. Der erste Satz ging deutlich verloren. Spielentscheidend war der Gewinn des zweiten Satzes nach Rückstand. Danach konnte Norbert dem Spiel wieder seinen Stempel aufdrücken, während Siwetz immer verhaltener agierte. – Im darauffolgenden Doppel waren stellte sich der dritte Satz als spielentscheidend heraus. Norbert und David konnten einen großen Rückstand in diesem Satz aufholen, verloren diesen dann im Nachspiel. Ein schwacher Start in Satz vier besiegelte die Niederlage im Doppel.

Einen holprigen Start verzeichnete auch David gegen Scherer. Mit Fortdauer der Partie konnte David den Sidespin von Scherers Bällen immer besser neutralisieren und auf 2:3 verkürzen. – Auch das abschließende Einzel von Wolfgang gegen Zafostnik verlief spannend. Zafostnik entpuppte sich als der Spieler, dem weniger Fehler unterliefen – er konnte den 4:2-Sieg von Feldkirchen in vier Sätzen sicherstellen. Nach dem Rückzug der SPG Übelbach/Don Bosco war die 1. Mannschaft am Sonntag spielfrei.

< neuere Beiträge||ältere Beiträge >