Nächster Termin: | alle Termine anzeigen

Interessante Bundesliga-Heimspiele zum Abschluss des Grunddurchganges

23.04.2018

BL gegen Gratkorn FJAm vergangenen Wochenende standen die beiden letzten Bundesliga-Spiele des Grunddurchganges auf dem Programm. Da schon vor diesen beiden Partien feststand, dass wir den Grunddurchgang der 2. Herren-Bundesliga-B auf dem doch ein wenig enttäuschenden 7. Platz beenden werden, entschlossen wir uns, einerseits unserem Routinier und Turm in vielen Schlachten Anton Kutis eine Pause zu gönnen, andererseits aber auch unseren Nachwuchsspieler Chen Rui, der im Frühjahr bislang kein einziges Spiel gewinnen konnte und weit unter unseren (und vor allem seinen eigenen) Erwartungen blieb, zu ersetzen. Somit traten wir am Samstag gegen den TTC Gratwein-Straßengel mit unseren beiden Routiniers Wolfgang Päuerl und Norbert Rapolt sowie dem Wiener U18-Meister Lukas Gruber an. Das Spiel gegen die Steirer verlief ein weig unglücklich, Lukas Gruber verlor gegen Lukas Nepozitek nach gutem Spiel im 5. Satz 11:13, Norbert Rapolt und Wolfgang Päuerl ließen gute Chancen aus – somit stand am Ende eine doch recht deutliche 1:6-Niederlage zu Buche (Sieg von Norbert Rapolt gegen Lukas Nepozitek).

BL gegen Leoben FJAm Sonntag hatten wir dann den Tabellennachbar SV Leoben zu Gast, diesmal durfte Otto Graf (regierender Wiener U17-Meister) sein Bundesliga-Debüt feiern. Auch er ging zwar leer aus, wusste aber in vielen Phasen der Spiele durchaus zu gefallen. Dass wir uns am Ende gegen den SV Leoben dann über einen doch etwas überraschenden Punkt freuen durften, verdanken wir einerseits einem an diesem wunderschönen Sonntag blendend aufgelegten Norbert Rapolt, der alle drei Spiele gewinnen konnte, und unserem Defensivkünstler Wolfganng Päuerl, der zwei Siege zum 5:5-Unentschieden beisteuern konnte. Damit bleiben wir zwar im gesamten Frühjahr ohne Sieg, das Unentschieden ist aber doch ein etwas versöhnlicher Abschluss. Die Bundesliga-Saison endet in zwei Wochen mit dem Abschlussturnier in Wels, bei dem wir auf den Tabellen-7. der 2. Bundesliga-A, den TTV Allianz Sierndorf (mit dem Klassespieler Tomas Janci) treffen.

Otto Graf, Lukas Gruber und Florian Kellner im Final-Four des TT-Intercup-Trostbewerbes

Intercup Ruffec-ChefIm Viertelfinale des heurigen Trostbewerbes im Intercup hatte unsere junge Mannschaft das französische Team Ruffec-Chef Boutonne zu Gast. Die Franzosen waren für uns ein ziemlich unbeschriebenes Blatt, da sie zum ersten Mal am TT-Intercup teilnahmen. Aufgrund der bisherigen Ergebnisse rechnete sich Chef Peter Raidl aber doch Chancen für unser junges Team aus, das schon bisher im TT-Intercup mit durchaus ordentlichen Leistungen aufzuwarten wusste. Vor einer ansprechenden Kulisse eröffnete Otto Graf gegen den jungen Defensivspieler Will Jackson die Partie. Nach wechselvollem Spielverlauf war Otto im 5. Satz nicht mehr zu halten und brachte unser Team mit 1:0 in Führung. Lukas Gruber konnte diese Führung sehr zur Freude des Betreuers David Klaus und des Publikums mit einer souveränen Leistung auf 2:0 ausbauen. Im Anschluss daran hatte Florian Kellner mit dem unangenehmen Spiel des Routiniers Fabrice Geoffroy seine liebe Not – und es stand nur noch 2:1. Nachdem sich Lukas Gruber und Florian Kellner im Doppel in fünf hart umkämpften Sätzen durchsetzen konnten, sah es schon sehr gut aus. Lukas Gruber ließ dann gegen den Defesivspieler Jackson nichts mehr anbrennen und stellte den 4:1-Sieg unserer jungen Mannschaft sicher. Das erste Heimspiel, wohl auch zum ersten Mal vor einigen Zusehern – das war schon ein Erlebnis. Mit diesem Sieg stehen Lukas Gruber, Otto Graf und Florian Kellner im Finalturnier des TT-Intercup-Trostbewerbes, das am 9. und 10. Juni in Verona (zum letzten Mal in dieser Form) stattfinden wird. Nach dem Spiel gab es noch das übliche Bankett. Die Franzosen waren mit ihrem Wien-Ausflug (abgesehen vom Resultat) sehr zufrieden und bedankten sich auch noch schriftlich für unsere Gastfreundschaft.

 

Letzte Bundesligarunde 2017/18

19.04.2018

website_headerMit den abschließenden Heimspielen am 21./22. April gegen Gratwein und Leoben wird die 1. Mannschaft den regulären Meisterschaftsbetrieb des Sportjahres 2017/18 beenden.

Freunde von Überraschungen werden in diesen Spielen vollkommen auf ihre Kosten kommen, da die Mannschaft in dieser Zusammensetzung noch nie gespielt hat. Mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden.

Spielbeginn ist am Samstag gegen Gratwein 15:00.  Am Sonntag geht es um 10:00 gegen Leoben. Der Spielort ist, wie schon gewohnt, am Flötzersteig. Die Mannschaft würde sich an beiden Tagen über zahlreichen Besuch freuen.

Das heurige Abschlussturnier wird übrigens am 12 und 13. Mai 2018 in Wels stattfinden.


 

Niederlagen gegen Salzburg und Ebensee

09.04.2018

image2In der 2. Bundesliga standen die schweren Auswärtsspiele gegen UTTC Salzburg und SPG muki Ebensee am Programm.Gegen den Tabellenzweiten Salzburg setzte es eine am Papier deutliche Niederlage. Bei näherer Betrachtung war es aber ein enges Spiel. Norbert konnte die gegnerische Nummer 1 in den fünften Satz zwingen. Auch dieser verlief bis 6:6 sehr ausgeglichen – am Ende setzte sich allerdings Luginger knapp durch. Anton lies gegen Büttner nie einen Zweifel über den Sieger aufkommen und stellte den Ausgleich her. Rui blieb im Spiel der beiden Nachwuchsspieler gegen Trink völlig chancenlos. Nach den beiden Niederlagen von Anton gegen Luginger und Norbert gegen Trink war die Ausganslage schon nicht mehr sehr rosig.
Eine schmerzhafte Niederlage musste Rui im Anschluss gegen Büttner hinnehmen. Rui führte 2:0 in Sätzen, ehe der Faden ein wenig riss. Er kam in Satz 3 und 5 noch ins Nachspiel – musste sich da aber mit 2:3 geschlagen geben. Anton konnte gegen Trink nur noch eine Ergebniskorrektur durchführen. Die Niederlage von Rui gegen Luginger besiegelte die 2:6-Niederlage. Da half auch die Führung von Norbert gegen Büttner am Nebentisch nichts mehr.

image1
Nach der Niederlage ging es nach Ebensee, wo am Sonntag schon das nächste Spiel am Programm stand. Hier ging nach vielversprechendem Start (3/2-Sieg von Anton gegen den Ranglisten 6. Leonhartsberger und einem 3/2-Sieg von Norbert gegen den Ranglisten 5. Oberfichtner) nicht mehr allzu viel. Einzig Anton konnte gegen Promberger noch einen Sieg einfahren. die weiteren Spiele gingen sehr deutlich an die Gastgeber.

Mit diesen beiden Niederlagen wird in der Endabrechnung der eher enttäuschende 7. Tabellenplatz nicht mehr zu verbessern sein.
Ein Blick auf die Tabelle:  http://www.ttbundesliga.at/tabellen/herren-2b/


 

TT-Intercup-Viertelfinal-Heimspiel am 14. April 2018 – wir hoffen auf zahlreichen Besuch

04.04.2018

Intercup MöhraAm Samstag, dem 14. April 2018, steht das nächste Highlight auf dem Programm. Unsere 3. Mannschaft empfängt im Rahmen des TT-Intercup das routinierte französische Team Ruffec-Chef Boutonne – für unser junges Team eine sehr interessante Aufgabe. Lukas Gruber, Otto Graf und Florian Kellner (Ersatz Laurin Groier) freuen sich schon sehr auf dieses Spiel und hoffen auf eine entsprechende Unterstützung. Mit einem Sieg würde sich unser Team für das Final-Four in Verona qualifizieren – das große Ziel unserer ehrgeizigen, jungen Mannschaft. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr, betreut wird die Mannschaft von David Klaus. Es gibt sicher sehr interessante Spiele zu sehen, Peter Raidl erwartet einen spannenden, ausgeglichenen Kampf – und hofft auf ein Happy-End. Bitte kommt alle vorbei und unterstützt unsere junge Mannschaft (der Eintritt ist frei, über eine kleine Spende würden wir uns freuen).

< neuere Beiträge||ältere Beiträge >