Nächster Termin: | alle Termine anzeigen

U13-Liga: Unsere Jüngsten schlugen sich sehr tapfer

30.10.2017

U13Der Herbstdurchgang der U13-Liga (ausgetragen am Sonntag, 29.10.2017 in Langenzersdorf) stand unter keinem guten Stern. Verletzungen, Erkrankungen und nicht zuletzt die Herbstferien stellten uns vor eine harte Probe. Noch drei Tage vor dem Bewerb schien es, als müssten wir beide Mannschaften zurückziehen. Dann klappte es aber doch und unsere Jüngsten schlugen sich sehr tapfer. Gegen den haushohren Favoriten SPG Mariahilf-Langenzersdorf war zwar nichts zu holen, mit Platz 2 und 4 holten unsere beiden Mannschaften (im Bild links von links nach rechts Martin Sattler, Alexander Wurm, Mohammad Hussaini und Sebastian Kronsteiner) aber das Maximum heraus. Aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses wird es wohl auch im Frühjahr nicht mehr möglich sein, an die Spitze vorzustoßen, mit einem dann hoffentlich wieder fitten Alexander Wurm werden wir aber noch einmal alles versuchen. Martin Sattler verlor insgesamt nur ein einziges Spiel, Mohammad Hussaini und Sebastian Kronsteiner zeigten phasenweise auch schon sehr schönes Tischtennis, wobei es für Mohammad überhaupt die Meisterschaftspremiere war. Ivana Masarikova war jedenfalls mit dem Abschneiden unserer U13-Jungs sehr zufrieden.

6:1 im Wiener Derby gegen ersatzgeschwächte Gäste

28.10.2017

et-ttbundesligaIn der fünften Runde der 2. Bundesliga B kam es mit dem Duell gegen die Spielgemeinschaft Mariahilf-Langenzersdorf zum Wiener Derby der beiden Wiener Bundesligamannschaften. Die Gäste traten dabei stark ersatzgeschwächt an, da Bernhard Stengel zwar angetreten ist, aber nach einem gespielten Punkt w.o. geben musste.
Wolfgang war gegen Kral nie in Gefahr eines Satzverlustes und stellte schnell auf 1:0. Anton hatte gegen Schuster dann mehr Probleme als im lieb war. Nach vier sehr engen Sätzen, jeweils auf zwei Unterschied, konnte er sich doch mit 3:1 durchsetzen und die Führung auf 2:0 ausbauen.
Stengel gab die Spiele gegen Rui und Wolfgang nach jeweils einem gespielten Punkt auf. Anton ließ gegen Kral nie einen Zweifel am Sieger aufkommen. So stand es nach kurzer Zeit schon 5:0.
Rui hatte es gegen Martin Schuster am Schläger, den 6:0-Sieg zu vollenden. Doch Schuster spielte aktiver und sicherer. Rui konnte zwar den zweiten Satz gewinnen – dennoch war Schuster über vier Sätze der bessere Spieler.
Damit durfte Rui sich auch noch mit Mathias Kral messen. Rui hatte in diesem Spiel das bessere Ende für sich, siegte mit 3:1 und holte den entscheidenden Punkt zum klaren 6:1-Erfolg.


 

Herbstmeistertitel für unsere U18-Teams

26.10.2017

U18 LigaDer Herbstdurchgang der U18-Mannschaftsmeisterschaft brachte für uns durchwegs erfreuliche Ergebnisse. In der Liga gewann unsere 1. U18-Mannschaft (im Bild links von links nach rechts Andy Garcia, Lukas Gruber und Otto Graf) alle vier Spiele und darf sich über den Halbzeittitel freuen. Die Mannschaft darf sich aber nicht auf den Lorbeeren ausruhen, der Vorsprungauf den Verfolger SG Mariahilf-Langenzersdorf ist sehr knapp. Unsere 2. Mannschaft (Daniel Basnar, Andreas Holzinger, Stefan Lucanin und Manfred Schuhmacher) überwintert auf dem 3. Platz und könnte im Frühjahr zum Zünglein an der Waage werden. In der Gruppe-I war unsere 3. Mannschaft (Anton Vernydub, Arthur Vernydub, Erik Seper) ungefährdet und wurde überlegener Herbstmeister. Unsere 4. Mannschaft, die mit Benjamin Dichler, Sebastian Kronsteiner und Sergey Ozerov angetreten ist, konnte wertvolle Erfahrungen sammeln, aber noch keine Punkte. Insgesamt war es aber ein für uns durchaus erfreuliches Wochenende.

Unsere Erste gewinnt Intercup-Auftakt in Sarajevo souverän mit 4:0

22.10.2017

Intercup-Spiel 01Nach dem 4:0-Erfolg unserer 2. Mannschaft war am Wochenende jetzt auch die Erste im TT-Intercup. Der Gegner Aladza Sarajevo war dabei aber ungleich schwerer – Aladza Sarajevo spielt in der obersten Liga in Bosnien-Herzegowina. Auch aufgrund unserer Erfahrungen mit den Bosniern war ein spannender,, ausgeglichener Kampf zu erwarten. Was wir allerdings noch nicht wussten – die Bosnier hatten heuer ihre Mannschaft umgebaut und stark verjüngt. Im ersten Spiel traf unser Norbert Rapolt auf Admir Rizvanovic, gegen den er vor sechs Jahren schon einmal im ETTU-Cup spielte – Rizvanovic spielte damals als Profi in Belgien bei Virton. Norbert gewann damals 3/0, diesmal machte er es spannender und gewann ein wechselhaftes Spiel denkbar knapp 12:10 im 5. Satz. Die beiden folgenden Spiele waren da schon einfacher: Wolfgang Päuerl ließ dem 16jährigen Meldin Kadric nicht den Funken einer Chance (1,4,4) und auch Chen Rui gewann sein internationales Debüt in drei Sätzen (gegen den erst 15jährigen Amar Durovic 10,6,2). Da Norbert und Rui auch das Doppel relativ sicher gewinnen konnten (5,-9,9,7), war nach eineinhalb Stunden alles vorbei und unsere Mannschaft durfte sich über einen klaren 4:0-Sieg und den Aufstieg in die 2. Runde freuen. Die Bosnier erwiesen sich insgesamt als überaus nette, freundliche und aufmerksame Gastgeber. Von der Abholung vom Flughafen bis zur Verabschiedung klappte alles vorzüglich, das abendliche Bankett in der Brauerei Sarajevska war urig und sehr nett. Wir hatten also nicht nur wegen des hervorragenden Wetters und des sportlichen Erfolges einen sehr schönen Ausflug nach Sarajevo, den wir uns allerbester Erinnerung behalten werden.

2. WTTV-Nachwuchs-Ranglistenturnier: Starkes Debüt von Mohammad Hussaini

17.10.2017

Hussaini MohammadBeim 2. WTTV-Nachwuchs-Ranglistenturnier konnten unsere Nachwuchsspieler wieder mit guten Ergebnissen aufwarten. In der Liga konnte Daniel Basnar zwar seinen Erfolg vom 1. Ranglistenturnier nicht wiederholen, mit Rang 3 unmittelbar hinter seinem Klubkollegen Laurin Groier erzielte er dennoch wieder ein sehr gutes Ergebnis. Erfreulich auch der 7. Platz von Erik Seper bei seinem allerersten Antreten in der Liga. – In der Gruppe 1 belegten Manfred Schuhmacher, Stefan Lucanin und Andreas Holzinger die Plätze 1 – 3, alle drei steigen damit in die Liga auf. In der Gruppe 2 schafften Rafael Ganneshofer und Stefan Zaric mit den Plätzen 3 und 4 ebenfalls den Aufstieg, Baran Badiyi-Tabar belegte den 6. Platz (von 13 Startern). Auch in der Gruppe 3 darf sich einer unserer Nachwuchsspieler über den Aufstieg freuen: Felix Kraus belegte den 3. Platz. Justin Macher kam diesmal über Rang 11 nicht hinaus.

In der Gruppe 4 gab Hsiao Zach neuerlich eine gelungene Talentprobe ab, mit dem 2. Platz schaffte er auch dieses Mal den Aufstieg. Sergey Ozerov gewann mit nur einer Niederlage die Gruppe 5. Und auch bei den Einsteigern stellen wir zwei Aufsteiger: Sonja Graf (2. Platz bei den Mädchen) und Mohammad Hussaini (Bild links), der bei seinem allerersten Turnier gleich den 2. Platz (unter 13 Teilnehmern!) in der Einstiegsgruppe U13 schaffte. Insgesamt also durchwegs erfreuliche Ergebnisse, die unsere gute Nachwuchsarbeit bestätigen. Das 3. WTTV-Nachwuchs-Ranglistenturnier findet am Wochenende 16./17.12.2017 statt – bitte um verlässliche Vormerkung!

< neuere Beiträge||ältere Beiträge >