Nächster Termin: | alle Termine anzeigen

Unser 97. TT-Intercup-Spiel wurde ein großartiges Tischtennisfest – trotz der 0:7-Niederlage waren die rund 80 Zuschauer sehr zufrieden

17.12.2018

48385493_2180105775344440_3599874311415922688_nAm 15. Dezember 2018 traf unsere B-Mannschaft im letzten TT-Intercup-Vorrunden-Gruppenspiel auf den deutschen Regionalliga-Verein TSV Lunestedt. Unsere Jungs gingen als krasse Außenseiter in dieses Spiel, nahmen sich aber vor, sich so teuer wie möglich zu verkaufen. Der Nachmittag begann bereits um 15 Uhr mit einem Punschausschank, es gab köstlichen Pflaumen-Dirndl-Punsch und Orangen-Punsch sowie einen alkoholfreien Waldbeerenpunsch, dazu wurden selbst gebackene Weihnachtskeks und belegte Brötchen gereicht. Im Vorfeld wurde auch kräftig die Werbetrommel gerührt, dennoch waren die beinahe 80 Zuschauer eine positive Überraschung. Um 17 Uhr begann nach einer kurzen Eröffnungsrede und der Vorstellung der Mannschaft der Wettkampf. Manuel Fischer begann gegen Dennis Heinemann äußerst stark und gewann auch gleich den ersten Satz 16:14. Mit Fortdauer des Spiels wurde Manuel aber leider schwächer und der Deutsche stärker – die Folge war eine letztlich deutliche 1:3-Niederlage. Im zweiten Einzel traf dann Lukas Gruber auf den großen Macher der Deutschen, Matti von Harten.

48366878_2180100622011622_5414342017943601152_nLukas spielte eine ausgezeichnete Partie, ein Satzgewinn war ihm aber nicht vergönnt (-9,-9,-10). Fabian Garmroudi hatte danach gegen den Abwehrspieler Malte Meuken überraschend wenig Chancen und verlor deutlich. Im Doppel kam dann neben Fabian Garmroudi auch Otto Graf zum Einsatz, der einige Male seinen Spielwitz aufblitzen ließ. Im fünften Einzel ließ Manuel Fischer dann seine Kämpferqualitäten vermissen und ging sang- und klanglos unter (-4,-3,-5). Fabian Garmroudi hatte Dennis Heinemann nicht allzu viele entgegen zu setzen, lediglich der zweite Satz verlief ausgeglichen. Lukas Gruber sorgte dann noch für einen sehenswerten Abschluss. Er verlor zwar gegen den Defenisvkünstler Meuken ebenfalls in drei Sätzen, hätte sich dabei aber zumindest einen Satz verdient. Lukas verlor 11:13, 9:11, 8:11 und vergab dabei  auch zwei Satzbälle. Dennoch: Auf diese Leistung darf er stolz sein.

Bei dem obligatorischen, aber sehr gemütlichen Bankett ging dieser nette Nachmittag / Abend zu Ende. Ein TT-Fest trotz einer deutlichen Niederlage. Und jetzt warten wir schon gespannt auf die Auslosung der Ko-Raster…

Weihnachtspunsch und TT-Intercup – wir hoffen auf zahlreichen Besuch

09.12.2018

20181209_161045Am kommenden Samstag findet in unserem Spiellokal am Flötzersteig unser 97. Spiel im Rahmen des TT-Intercup statt. Unsere B-Mannschaft (Fabian Garmroudi, Lukas Gruber, Otto Graf) empfängt um 17:00 Uhr den deutschen Spitzenverein TSV Lunestadt und wird alles geben, um in diesem Spiel halbwegs gut auszusehen. Unsere B-Mannschaft geht auf jeden Fall als hoher Außenseiter in dieses Spiel. Schon vorher – ab 15:00 Uhr – feiern wir mit einem Weihnachtspunsch und Keksen das dritte Advent-Wochenende. Auch während des Spiels gibt es kleine Imbisse und Getränke – wir würden uns sehr freuen, möglichst viele unserer Mitglieder, Freunde und Bekannte an diesem Samstag am Flötzersteig begrüßen zu dürfen. In Zusammenarbeit mit dem Einkaufskreis Hütteldorf haben wir diesmal auch viel Werbung bei den Firmen in unserem Bezirk gemacht. Da ist der Einkaufs-Samstag sicher ein starker Konkurrent für uns, vielleicht verirrt sich aber doch der eine oder andere zu uns. Wir sind auf jeden Fall sehr gespannt und freuen uns auf diesen Event.

Anton Kutis rettet in Wiener Neudorf einen Punkt

BL Wiener NeudorfZum Abschluss der Herbstsaison gab es für unsere Erste in Wiener Neudorf einen Punkt. Damit endete eine stolze Serie von fünf Siegen. Dass es aber keine totale Pleite gab, verdanken wir unserem Anton Kutis, der sich wieder einmal als Turm in der Schlacht erwies. Anton gewann seine drei Einzel nach bestechenden Leistungen, während Norbert Rapolt nach einer recht guten Auftaktpartie gegen die Nummer 1 der Gastgeber, Wojciech Kolodziejczyk (beim Satzstand von 1:1 ging der 3. Satz 19:21! verloren) völlig von der Rolle war und gegen die beiden Nachwuchsspieler Martin Radel und Martin Bäuerle den Kürzeren zog. Auch David Klaus erwischte nicht seinen besten Tag, immerhin bezwang er noch Martin Radel. Im Abschlussdoppel feierten dann Anton Kutis und David Klaus im dritten Anlauf ihren ersten Erfolg und sicherten damit den Punktgewinn in Wiener Neudorf. Da gleichzeitig Gumpoldskirchen überraschend in Oberpullendorf 4:6 verlor, konnte der Vorsprung auf die Verfolger sogar ausgebaut werden, der Rückstand auf Rang 3 wuchs aber auf zwei Punkte an. Als Tabellenvierter gehen wir in die kurze Winterpause, schon am Wochenende 12./13.1.2019 stehen die Heimspiele gegen die beiden Topteams TTC Raiffeisen Kuchl (2.; Samstag 15:00 Uhr) und UTTC Salzburg (Herbstmeister; Sonntag 10:00 Uhr) auf dem Programm.

Unsere Baustelle sorgt derzeit für Probleme

08.12.2018

Baustelle Dez 2018aLeider sorgt unsere Baustelle derzeit für Probleme. Nach kräftigem Regen kam es zu einem Wassereinbruch, der unser Spiellokal teilweise unter Wasser setzte. Unser Schulwart Hirschmann half uns tatkräftig – vielen Dank dafür! – das Wasser aufzusaugen. Diesmal kam aber nicht nur Wasser, sondern auch viel Schmutz herein. Dieser ließ sich kaum entfernen. Wir bitten daher um Verständnis und gegenseitige Rücksichtnahme, dass unser Tisch 3 bis auf weiteres nicht benützt werden kann. Die Hausverwaltung und der Polier der Baustelle sind informiert, bevor weitere Reinigungsmaßnahmen gesetzt werden können, müssen wir einmal abwarten, wie die zusätzliche Abdichtung funktioniert. Bitte um Geduld!

Gute Stimmung auch beim Keksebacken

Kekse backenUnser Nachwuchs wusste zuletzt nicht nur mit guten Leistungen zu gefallen – so dürfen wir uns ja über Herbstmeistertitel in der U18-Liga, in der U15-Liga und in der U13-Liga freuen -, sondern auch beim vorweihnachtlichen Keksebacken. Unsere Kadertrainerin Ivana Masarikova lud unsere Kaderspieler zu sich nach Hause ein, um gemeinsam Kekse zu backen. Eine sehr nette Idee, die auch von vielen angenommen wurde. Bei bester Stimmung wurden viele Kekse hergestellt, was den Jugendlichen ganz offensichtlich viel Spaß machte. Wir danken Ivana Masarikova für ihr Engagement auch abseits des TT-Tisches.

< neuere Beiträge||ältere Beiträge >